Hundesitter

Yorkshire Terrier

Der vom FCI anerkannte Yorkshire Terrier wird in der Gruppe "Terrier" gelistet. Beim Yorkshire Terrier handelt es sich um einen Zwergterrier, den es seit Ende des 19. Jahrhunderts gibt. Gezüchtet wurde die Hunderasse in den Industriestädten Nordenglands, in der Grafschaft Yorkshire. Die Hunde wurden für die Jagd auf Mäuse und Ratten verwendet. Auf der illegalen Seite jagten die Hunde auch Kaninchen und wurden im Rattenpit als Wettobjekt eingesetzt.

Zucht

Man geht davon aus, dass für die Zucht der Yorkshire Terrier verschiedene andere Rassen verwendet wurden. Skye Terrier und Malteser sind sicher in der Ahnenreihe enthalten.

Beschreibung

Für den Yorkshire Terrier ist im Rassestandard keine Widerristhöhe vorgeschrieben, allerdings sollte der Hund nicht mehr als 3,2 kg wiegen. In der heutigen Zeit ist der Yorkshire Terrier kein Jagdhund, der Ratten und Mäusen jagt, sondern ein Gesellschaftshund, der sich auch in einer Stadtwohnung sehr wohl fühlt.
Sein langes Haarkleid ist von dunklem Stahlblau, wobei sich an der Brust ein lohfarbenes Haarkleid befindet. Der Hund verfügt über eine stark behaarte Rute, die er über dem Rücken trägt. Das Fell des Yorkshire Terrier bedarf der täglichen Fellpflege. Zwar kennt der Terrier keinen Haarwechsel, doch gehört Kämmen und Bürsten zur täglichen Fellpflege.

Eigenschaften

Dem Yorkshire Terrier fehlt es nicht an Selbstbewusstsein. Auch wenn der Hund klein ist, hat er doch den Löwenmut seiner größeren Terrier-Artgenossen. Der Hund ist intelligent, wachsam und lebhaft und quirlig. Der Hund fühlt sich als Familienmitglied in einer großen, kinderreichen Familie ebenso wohl wie als Begleiter von Senioren. Der Hund braucht viel Auslauf – auch das hat er mit seinen großen Artgenossen gemeinsam. Bei artgerechter Haltung erreicht der kleine Terrier ein Alter bis zu 16 Jahren.

Gesundheit

Es besteht eine genetische Schwäche der Aufhängung der Augenlinse. Das kann zur Linsenverlagerung und unter Umständen zum sekundären Grünen Star führen. Ein Gentest kann die Erkrankung nachweisen.

© 2015. All right reserved. Copyright by hundesitter.de
Folgen Sie uns