Hundesitter

Was man über Hund und Pferd wissen muss

 
Hund - Der beste Freund des Menschen
Während die, von Wölfen abstammenden Tiere vor tausenden von Jahren noch als Raubtier in den Wäldern lebten, sind die süßen Hunde heute nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken. Seit mehreren Jahrhunderten ist der Hund nun schon unser treuster Begleiter und gilt deshalb auch als "Bester Freund" des Menschen. Interessante Inhalte zum Thema finden Sie auf der Seite haustier-welt.de.
Eine Hund ist das, am besten kommunizierende Haustier und kann eine Vielzahl von Kommandos erlernen. Man kann ihn als Hofhund, als Freund, als Alltagshelfer oder Arbeitstier für zum Beispiel Such- und Bergungsarbeiten einsetzen.Um eine ungewollte Vermehrung unsere Lieblinge zu vermeiden, sollten wir unsere Hunde unbedingt kastrieren. In vielen Ländern gibt es wegen mangelnder Kastrationen viel zu viele Tiere, die täglich auf der Straße ums Überleben kämpfen müssen. Für uns Menschen als Tierfreunde, ist es daher eine Pflicht, Verantwortung für unsere Hund, und auch die anderer Besitzer zu übernehmen und für Schutz zu sorgen.

Pferde - So vielseitig wie nie

Pferde. Die imposanten Wesen werden seit ungefähr 5000 Jahren von uns Menschen für die verschiedensten Zwecke gehalten und gezüchtet. So vielseitig die Einsatzmöglichkeiten der Tiere sind, so unterschiedlich sind auch die existierenden Pferderassen.
Es gibt große, starke Tiere mit hohem Gewicht, die Baumstämme aus unseren Wäldern ziehen können und Felder umgraben.
Wir haben schlanke, wendige Pferde gezüchtet, die zur Jagd oder für den Reitsport einsetzbar sind und sich durch ihre unglaubliche Beweglichkeit auszeichnen. Oder es gibt kleinere Pferderassen, mit denen wir unseren Kindern eine Aufgabe schenken und den Umgang mit Tieren näher bringen können.Pferde können als Hobby oder für Arbeiten gehalten werden. Dabei werden unsere großen Freunde in Warm-, Voll- und Kaltblüter unterteilt. Sie unterscheiden sich natürlich nicht in der Körpertemperatur, sondern in ihrem Körperbau und dem Charakter.

Warmblüter sind eine Kreuzung aus Kalt- und Vollblütern und damit eine gute Mischung der beiden Pferdearten. Sie machen den größten Teil der Population aus und sind relativ temperamentvoll, jedoch nicht sehr ängstlich und schreckhaft. Von etwa 200 Pferderassen auf dieser Welt sind 104 Warmblüter.  Zu den beliebtesten Rassen gehören unter Anderem die Hollsteiner, das Holländische Warmblut, die Berber, die Friesen oder die Lippizaner.

Hinterlasse eine Antwort
© 2015. All right reserved. Copyright by hundesitter.de
Folgen Sie uns