Hundesitter

Was bedeutet Gassi gehen?

Gassi gehen

hundefutter test

Auch wenn im Internet die Suche nach Hundesitter, Dog Sitter und Dog Walker schwierig ist, vereinfachen die Begriffe "Gassi gehen" die Suche erheblich. Unter diesen Begriffen gibt es eine ganze Reihe "Suchmaschinen", die sich auf Hundesitting spezialisiert haben. Allein in der Umgebung von Stuttgart sind 128 Hundesitter auf einer Website registriert, die mit dem Hund Gassi gehen. Und für den Raum München stehen 153 Hundesitter zum Gassi gehen mit dem Hund bereit.

Wer ist Gassigeher oder Dogwalker?

Meist sind es private Angebote, die Studenten, Schüler, Rentner oder Hausfrauen aufgegeben werden. Daneben gibt es auch professionelle Hundesitter, die neben Hundebetreuung und Hundetraining auch Auslaufservice für Hunde anbieten. Allerdings finden Sie über die Suchmaschinen eine Reihe Websites von Tierheimen, die auf der Suche nach Personen sind, welche mit den Hunden Gassi gehen.

Dogwalker schaffen Abhilfe, wenn der Hundehalter mal nicht kann

Es gibt Situationen, die es Hundehaltern nicht erlauben, mit dem Gassi zu gehen. Dies kann beruflich, aber auch aufgrund von Krankheit, Terminen oder anderen wichtigen Dingen bedingt sein. Anders als eine Katze ist der Hund das Benutzen einer "Tiertoilette" nicht gewöhnt und in der Regel ist auch eine solche im Haushalt nicht vorhanden. Bei solchen Zwangslagen kommen Hundesitter oder Dog Walker ins Spiel, welche die Aufgabe des Hundehalters übernehmen und mit dem Hund spazieren gehen.

Auslauf

Sie sorgen dafür, dass der Hund ausreichend Auslauf hat und entspannt, ausgetobt und zufrieden zu seiner Familie nach Hause kommt. Die Mehrzahl der Hundesitter nimmt nicht nur einen Hund auf den Spaziergang mit, sondern mehrere. Damit der Hundesitter beurteilen kann, ob der Hund in das "Rudel" passt, ist ein Probelauf erforderlich.

Hundesitter übernimmt das Dogwalking

In der Regel übernimmt der Hundesitter den Hund für eine Auslaufzeit, die zwischen zwei und drei Stunden liegt. Die Hunde toben sich in den Einrichtungen aus, welche die Stadt oder Gemeinde dafür vorgesehen hat. In vielen Großstädten gibt es spezielle Hundeauslaufgebiete, in denen sich die Hunde treffen, miteinander spielen und toben können. Die Auslaufzeit richtet sich einerseits nach dem aktuellen Wetter und dem Befinden der einzelnen Hunde der Gruppe. Selbstverständlich nehmen Hundesitter auch auf das Alter des Hundes Rücksicht.

Hundehalter

Die Hunde werden entweder an einem bestimmten und vereinbarten Sammelpunkt abgeholt oder aber, wenn der Hundehalter berufstätig oder krank ist, von der Wohnung des Hundehalters. Selbstverständlich können Hundehalter und Hundesitter Absprachen bezüglich kleinerer Aufgaben vereinbaren. Dazu zählt meist die Fütterung oder die Abgabe von Medikamenten. Oft sind dieser kleineren Aufgaben im Service enthalten und verursachen keine weiteren Kosten. Zu beachten ist in jedem Fall, dass der Hundesitter für mehrere Hunde verantwortlich ist und die "kleinen" Aufgaben auch nur "wenig" Zeit beanspruchen dürfen.

© 2015. All right reserved. Copyright by hundesitter.de
Folgen Sie uns