Hundesitter

Taschengeld als Hundesitter aufbessern

Hundesitter ist eine perfekte Kombination aus Tierliebe und Beruf. Schüler können ihr Taschengeld aufbessern, indem sie mit Hunden Gassi gehen. Auch für Ruheständler ist Hundesitting ideal. Meist war es ihnen während ihrer Berufstätigkeit nicht möglich, einen Hund zu halten. Jetzt, in ihrem Ruhestand haben sie die Möglichkeit, zu ihrer Rente etwas Geld hinzuzuverdienen und gleichzeitig etwas für ihre Gesundheit zu tun. Hunde brauchen Bewegung und wenn sich der Hund bewegt, ist auch der Hundesitter in Bewegung. Sie sehen, es gibt viele Gründe, sich für Hundesitting zu interessieren. Neben Schülern und Ruheständlern kann Hundesitting auch ein Wiedereinstieg ins Berufsleben sein und damit aus der Arbeitslosigkeit herauskommen.

Hundesitter Job als Schüler

Während Schüler sich ausschließlich auf das Gassi gehen spezialisieren können, haben Ruheständler die Chance, auf den Hund während des gesamten Tages, ähnlich wie eine Nanny, aufzupassen, ihn zu füttern und ihm den notwendigen Auslauf zu gewähren. Einige Webseiten definieren einen Spaziergang mit dem Hund wie folgt aus: Eine Stunde mit dem Hund spazieren gehen, den Hund beim Halter abholen und zurückbringen.

Dogsitter im Internet finden

Im Internet gibt es verschiedene Webseiten, auf denen angehende und professionelle Hundesitter ihr Profil eingeben können. Hundehalter suchen diese Seiten auf, um eine Betreuung für ihren Hund zu finden, während sie bei der Arbeit sind oder für die Zeit, in der sie sich im Urlaub oder auf Geschäftsreise befinden. Je genauer der Hundesitter seine Dienstleistung beschreibt, desto größer sind die Chancen, die Tierliebe zum Beruf zu machen. Wer den Umgang mit Hunden lernen will, kann sich an das örtliche Tierheim wenden und dort erst mal in der Gruppe Erfahrungen sammeln.

© 2015. All right reserved. Copyright by hundesitter.de
Folgen Sie uns