Hundesitter

Hundesitter Braunschweig

Es kann vorkommen, dass ein Hundehalter mal kurzzeitig oder auch längerfristig für seinen geliebten Freund eine Betreuung benötigt. Für solche Situationen existieren verschiedene Möglichkeiten der Hundebetreuung wie etwa eine Hundepension oder Hundesitter. In Braunschweig bieten beispielsweise zahlreiche Personen ihre Dienste als Hundesitter an.

Dogwalker finden

Um einen geeigneten Hundesitter zu finden sind verschiedene Möglichkeiten gegeben. Inserate in der lokalen Tagespresse, Suche/Biete-Anzeigen in Supermärkten, ausgelegte Flyer, Mundpropaganda und die Suche im Internet führen schnell zu Resultaten. Alternativ kann man auch selber aktiv werden, indem man die entsprechenden Möglichkeiten für Such-Inserate nutzt. Aufgrund dessen werden sich aller Wahrscheinlichkeit nach mehrere Personen als potentieller Hundesitter vorstellen. Nun geht es daran, den richtigen für den geliebten Freund zu finden.

Sachkundenachweis

Neben Sympathie und Antipathie spielen einige weitere Faktoren eine große Rolle. Wie geht der Bewerber mit dem felligen Vierbeiner um? Wie reagiert der Hund auf die Person? Verfügt er über ausreichende Hundekenntnisse? Ein Sachkundenachweis ist nicht zwingend erforderlich, weil der Hundehalter zur Verantwortung gezogen wird, falls der Hund nicht unter Kontrolle gehalten werden kann. Es sollte aber darüber nachgedacht werden diesen als Bewerbungsvoraussetzung anzugeben. Der Hundehalter muss ebenso gewährleisten, dass der Hund nur von Personen ausgeführt wird, die über eine ausreichende körperliche Konstitution verfügen den Vierbeiner stets sicher an der Leine halten zu können.

Kann man sich über Leistungsumfang und Vergütung einigen?

Des Weiteren ist zu klären, wie der Versicherungsumfang gehalten ist. Hat der Hundesitter eine eigene Hundehaftpflicht abgeschlossen? Sind die gewünschten und geforderten Voraussetzungen erfüllt, kann der Hund in die Obhut des Hundesitters gegeben werden. Braunschweig ist mit rund 247.000 Einwohner die zweitgrößte Stadt Niedersachsens. Zusammen mit den Städten Wolfsburg und Salzgitter bildet die kreisfreie Stadt eines der Oberzentren des Bundeslandes. Im Großraum Braunschweig leben gut eine Millionen Bürger. Dabei reichen die Ursprünge der Stadt bereits bis in das frühe 9. Jahrhundert. Vor allem wurde die Stadt durch Heinrich den Löwen geprägt, aufgrund dessen das heutige Wahrzeichen der Stadt der Braunschweiger Löwe ist. In ihrer langjährigen Geschichte war Braunschweig zwischenzeitlich Handelsmetropole, Hauptstadt des gleichnamigen Landes und bis 1978 Sitz eines Verwaltungsbezirks. Von 1978 bis 2004 war Braunschweig Sitz eines Regierungsbezirks. Heute zeichnet sich Braunschweig als bedeutender Standort für Forschung und Wissenschaft in Europa aus.

Flächen für Hunde in Braunschweig

Auf einer Fläche von 192,13 km² bietet Braunschweig nicht nur Wohnraum und Arbeitsplätze, sondern auch Grünanlagen und Erholungsstätten. Für Hundebesitzer und Hundesitter bietet die Stadt gesonderte Freilaufflächen auf der Wiese am Nussberg, im Bürgerpark südlich der VW Halle und westlich der Oker, auf dem Messegelände sowie die Hundewiese Franzsches Feld an. Ansonsten kann man prinzipiell festhalten, dass im gesamten Stadtgebiet Leinenpflicht für jeden Hund gilt. Dabei macht die Stadt Braunschweig keine Unterschiede bezüglich der Hunderassen. Jeder Hund darf an entsprechenden Orten leinen- und maulkorbfrei laufen. Allerdings muss jeder Hundehalter eine Hundehaftpflicht abschließen und für gewöhnlich einen Sachkundenachweis erbringen.

© 2015. All right reserved. Copyright by hundesitter.de
Folgen Sie uns