Hundesitter

Australian Kelpie

Der Australian Kelpie findet seine Vorfahren in englischen Hütehunden, im allgemeinen als Collie bezeichnet. Um 1870 gab es in Australien eine Hündin namens Kelpie, der dieser Rasse ihren Namen verdankt. Durch ihr besonders hohes Talent in Hütewettbewerben waren die Nachkommen Kelpies sehr beliebt und so entstand mit der Zeit die Rasse Australian Kelpie.

Australischer Kelpie

Hütehund

Nach jahrhundertelanger Verwendung als Hütehund, ist der Australian Kelpie ein überaus robustes Tier geworden. Er kann problemlos über 50 km am Tag zurück legen und hat eine hohe Hüteeigenschaft. Allerdings liegt hier auch die Problematik: Ein Australian Kelpie muss zwingend beschäftigt werden! Außerdem hat er ein sehr temperamentvolles Wesen, das eine konsequente Erziehung notwendig macht. Dafür dankt er es seinem Halter mit großer Selbstständigkeit und hoher Intelligenz. Er ist mit anderen Hunden verträglich und überzeugt auch durch seine Familienliebe.

Lebenserwartung

Der Australian Kelpie hat eine durchschnittliche Lebenserwartung von 12 bis 14 Jahren und wird zwischen 11 und 20 kg schwer. Seine Fellfarben reichen von Schwarz, Rostbraun und Braunschwarz hin zu Falbfarben oder Schokoladenbraun. Das Fell des Australian Kelpies zählt zum Stockhaar und ist absolut wasserdicht. Es sollte regelmäßig ausgebürstet werden, um Parasiten keine Möglichkeit zu geben, sich anzusiedeln. Mit einer Widerristhöhe zwischen 43 bis 51 cm hat er eine angenehme Größe.

Barb

Übrigens wird der Australian Kelpie auch gerne Australischer Schäferhund oder Barb genannt.

© 2015. All right reserved. Copyright by hundesitter.de
Folgen Sie uns