Hundesitter

Anforderungen an einen Hundesitter

Hundesitter benötigen verschiedene Angaben, die sich auf den Hund beziehen. Diese Informationen erhält er vom Hundehalter, der seine Angaben mit entsprechenden Belegen nachweist.

Zu den wichtigsten Informationen gehören

• Ist der Hund haftpflichtversichert?

Hundesitter sollten sich in jedem Fall die Versicherungspolice vorlegen lassen und, wenn sie den Hund täglich mehrere Stunden betreuen, eine Kopie von der Police fordern

• Ist der Hund geimpft?

Ebenfalls eine wichtige Sache, insbesondere dann, wenn der Hundesitter mehrere Hunde gleichzeitig betreut. Daneben sieht der Hundesitter anhand des Impfbuchs, ob der Hund regelmäßig dem Tierarzt vorgestellt wird.  Zwischen Hundehalter und Hundesitter kommt ein Vertrag zustande, der den Umfang und die Bezahlung regelt. Wann und über welche Zeiträume soll der Hundesitter den Hund betreuen? Braucht der Hundebesitzer den Hundesitter ausschließlich zum Gassi gehen oder legt er Wert auf eine Person, die seinen Hund betreut. Angaben wie

• Gassi gehen mit dem Hund; zu bestimmten Zeiten oder wie häufig soll dies ausgeführt werden?

• Braucht der Hundehalter den Hundesitter nur um den Hund auszuführen oder soll der Hundesitter auch die Fütterung des Tieres übernehmen?

Wenn die Fütterung zum vertraglichen Umfang gehört, stellt sich natürlich die Frage, welches Futter der Hund bekommt. Betreut der Hundesitter das Tier im Hause des Halters, steht das Futter dort auch bereit. Findet die Betreuung im Haus des Hundesitters statt, ist zu vereinbaren, ob der Hundehalter das Futter dem Hundesitter übergibt oder ob dieser es auf Kosten des Haltes anschaffen muss.

• Wann wird der Hund üblicherweise gefüttert?

Auch diese Frage muss zwischen Hundehalter und Hundesitter geklärt werden.

• Welche zusätzlichen Aufgaben kommen auf den Hundesitter noch zu?

Beispiele hierfür wären Tierarzttermine wahrnehmen, Fellpflege und Termin beim Hundesalon wahrnehmen sowie Erziehung und Training. Rechtlich ist es für beide Parteien wichtig, wenn sie die Aufgaben des Hundesitters schriftlich im Vertrag fixieren. Das gilt auch für das Entgelt, das der Hundesitter vom Halter erhält. Sinnvoll ist hier ein Pauschalbetrag für die "normale" Betreuung und die zusätzliche Berechnung der "Sonderleistungen".

© 2015. All right reserved. Copyright by hundesitter.de
Folgen Sie uns