Hundesitter

Afghanischer Windhund

Ursprünglich stammt der Afghanische Windhund aus dem Hochland des Hindukusch in Afghanistan; den Rassestandard entwickelte jedoch Großbritannien. Eine ähnliche Windhundrasse züchteten Nomaden bereits um das Jahr 4000 v.Ch. in Afghanistan. Die Urahnen seiner Vorfahren stammen, wenn man Körperbau und Kopf beurteilt, aus dem Nahen Osten. Große Ähnlichkeit bestehen mit dem Saluki, dem Persischen Windhund und dem Taigan.

Heimat

Der Afghanische Windhund ist in seiner Heimat seiner edler Hund, der geschätzt wird und wie eine Kostbarkeit gehalten wird. Diese Ehre kommt dem Hund deshalb zuteil, weil er ein ausgezeichneter Jagdhund ist, der in den weiten Steppen das Überleben seines Halters und dessen Familie sichert.
Die Schönheit des Hundes machte ihn mehr zum Teilnehmer bei Ausstellungen und entfernte ihn gleichzeitig vom ursprünglichen Jagdhund. Auch bei Hunderennen wird der schnelle Hund eingesetzt.

Beschreibung

Der Afghanische Windhund verfügt über eine Widerristhöhe bis zu 74 Zentimeter und über ein Gewicht bis zu 27 Kilogramm. Aufgrund seines Körperbaus, seines wunderbaren langen Fells und seinem federnden Gang ist der Afghanische Windhund eine äußerst elegante Erscheinung. Der Hund hat langes gerades und seidiges Fell, das aus dicken Haaren besteht. Der Standard akzeptiert die Farben Silber, Sand, Creme und Schwarz. Das Fell ist im Bereich von Rücken und Gesicht etwas kürzer als das übrige Haar. Das Fell ist täglich zu bürsten und der Hund regelmäßig zu baden.

Eigenschaften

Mit dem Afghanischen Windhund kommt ein unabhängiger und stolzer Hund ins Haus, der bis zu 15 Jahre alt werden kann. Er eignet sich perfekt als Familienhund, ist im Haus unauffällig, ruhig, sanft, freundlich und gutmütig. Er braucht einen einfühlsamen Besitzer, der den Hund auch dann im Griff hat, wenn sich bei diesem die Jagdleidenschaft durchsetzt. Der Afghanische Windhund ist kinderlieb und verträgt sich mit seinen Artgenossen. Der Hund besitzt wenig Schutztrieb, ist jedoch sehr sensibel und reagiert bei falscher Behandlung mit Misstrauen.

© 2015. All right reserved. Copyright by hundesitter.de
Folgen Sie uns